Tiergestützte Pädagogik

Der Umgang mit Tieren bewirkt bei Kindern oft Fortschritte, die von erwachsenen Pädagogen so nicht erreicht werden. In viel Eigenarbeit von Eltern und LehrerInnen ist deshalb auf dem Grüngelände der Schule ein komfortables Gehege entstanden, in dem sechs Kaninchen leben, die regelmäßig gefüttert und gepflegt werden müssen. Diese Arbeit übernimmt als ein inklusives Projekt die Kaninchen-AG sowie abwechselnd die Klassen der Schule. Für Kinder mit besonderem Förderbedarf besteht darüber hinaus die Möglichkeit, am heilpädagogischen Reiten auf dem Ponyhof Meisel teilzunehmen. Dieses Projekt wird fachlich begleitet durch den Lohner Hof, Dürwiss, gesponsert durch die Firma Schalk Transporte und gefördert durch den Förderverein der Schule.